Rallye Liezen 2014
 
Pressemeldungen - Rallye Liezen 2014:
zurück / back
separator
Tag 1 der Liezen Rallye: Solo Baumschlager! Dahinter Grössing und Neubauer:
 

9 Sonderprüfungen mit 93,72 Kilometern sind absolviert / Baumschlager vor Grössing und Neubauer / Saibel in Sonderprüfung 8 nach Unfall out / 13 Ausfälle nach Tag 1 – mit Option auf Restart für einige Teams morgen Sonntag.

Fotos: Harald Illmer

Ein überlegener Raimund Baumschlager und zahlreiche Ausfälle prägen den ersten Tag der Rallye Liezen powered by Pappas Gruppe. Souverän vorne an der Spitze fährt Raimund Baumschlager. Er konnte alle 9 Sonderprüfungen des heutigen Tages für sich entscheiden und eine Bestzeit nach der anderen herausfahren. Er führt vor Gerwald Grössing (+1:36 Min.) und Hermann Neubauer (+ 2:08 Min). Prominentester Ausfall am heutigen Tag war Mario Saibel, er hatte am Rundkurs in Treglwang einen Unfall und musste sein Auto in der SP 8 neben der Strecke abstellen. Das Auto lässt sich aber reparieren und so steht einem Restart morgen nichts im Weg. Nach Berücksichtigung allen Zeitstrafen hält er nach Etappe 1 sogar den 5. Rang im Klassement und kann weiter auf den Titel des Vizestaatsmeisters in der Division I hoffen.

In der Division II führt nach Etappe 1 Christoph Leitgeb im Opel Corsa OPC vor Alois Handler im Peugeot 207 RC R3T und Gernot Zeiringer im Peugeot 208 R2.

Mit Platz 9 in der Gesamtwertung und Platz 1 bei den Historischen fährt Kris Rosenberger die Rallye Liezen ganz entspannt und genießt jeden einzelnen Kilometer in seinem Porsche 911.

Zahlreiche Ausfälle am ersten Tag:

46 Teams haben heute Morgen den Servicepark verlassen und die Rallye Liezen in Angriff genommen. Im Laufe des Tages sind 13 Teams ausgeschieden – sofern die Autos in den Servicephasen repariert werden können, sind einige Teams morgen wieder am Start. Morgen folgt ab 8 Uhr die Etappe 2 mit den letzten 5 Sonderprüfungen mit 113,17 Kilometern.

Rallye Liezen powered by Pappas Gruppe 2014, Zwischenstand nach 9 von 14 SP:
1. Raimund Baumschlager/Thomas Zeltner, Skoda Fabia S2000 55:03 Min.
2. Gerwald Grössing/Siegfried Schwarz, Ford Fiesta R5 +1:36 Min.
3. Hermann Neubauer/Bernhard Ettel, Peugeot 208 R5 +2:08 Min.
4. Christian Mrlik/Julia Baier, Subaru Impreza STI +4:44 Min.
5. Mario Saibel/Pirmin Winkelhofer, Skoda Fabia S2000 +5:17 Min.
6. Christoph Leitgeb/ Sabrina Hartenberger, Opel Corsa OPC +5:28 Min.
7. Walter Mayer/Benedikt Hofmann, Peugeot 207 S2000 +6:01 Min.
8. Alois Handler/Andreas Scherz, Peugeot 207 RC R3T +7:24 Min
9. Kris Rosenberger/Christina Ettel, Porsche 911 +7:35 Min
10. Gernot Zeiringer/Martin Rossgatterer, Peugeot 208 R2 +8:00 Min

Technische Daten der Rallye Liezen 2014:

Gesamtlänge der Strecke: 412,65 Kilometer
1.Etappe mit: 299,48 Kilometer
2.Etappe mit : 113,17 Kilometer
Enthalten sind: 14 Sonderprüfungen mit 153,49 Kilometer

Programmablauf:

Sonntag 07.09.2014:

08:00 Uhr: Start der SP 10 Weissenbach/ Lassing, anschließend SP11 – SP13
11:30 Uhr: Stuntshow mit KTM Stuntrider Rok Bagoros und Driftshow mit Driftking Alois Pamper in Liezen entlang der Hauptstraße
12:30 Uhr: Start der SP 14 Super Special Liezen powered by Wittwar – Stadtrundkurs!
ab 12:45 Uhr: Siegerehrung am Kulturhausplatz in Liezen

Rallye Liezen 2014
Pressedienst
Elvira Granig

separator
Programmheft:

Der unverzichtbare Führer durch die Rallye Liezen 2014 mit allen Detailinformationen, Streckenkarten und Anfahrtsbeschreibungen zu den einzelnen Sonderprüfungen und Actionpoints, etc.

Das Programmheft kostet € 9 und liegt bei ausgesuchten Verkaufsstellen im Rallyegebiet auf.

Der Eintritt zu den Zuschauerzonen der Rallye Liezen ist frei!

separator